DerBalubaer-Blog.at

Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 27. September 2012

Der Traum, ein Leben (Jugendsünde)

Oft gaukelt uns die Hoffnung, die Sehnsucht Dinge vor,
die gar nicht existieren.
Sie zeigt uns Liebe, wo keine Liebe ist;
Hoffnung, wo keine Hoffnung ist, und
die Erfüllung unserer Träume, wo nur Kälte ist und Leere.

Aber was macht das schon?

Für jene Momente, in denen wir
in dieser Scheinwelt weilen,
sind wir glücklich.

Wer aber ein klein wenig Realität
in seinem Leben akzeptiert,
für den ist das Aufwachen nicht weiter schlimm.
In einem anderen Traum kann er
immer wieder glücklich sein.
Kommentar veröffentlichen