DerBalubaer-Blog.at

Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 2. September 2012

Das klingt nach Eitelkeit!

Bild: Barun Patro
www.barunpatro.com
Link zur Quelle
Mit der Lesergemeinschaft wächst die Verantwortung! Kennt Ihr dieses Gefühl, dass man sich durch einen Erfolg, den man errungen hat, plötzlich in die Pflicht genommen fühlt? Diese Formulierung habe ich verwendet, um das Wort Druck zu vermeiden. Ich fühle mich nicht unter Druck gesetzt, aber dazu aufgerufen, meine Bemühungen zu verstärken. Bessere Qualität zu liefern und keinesfalls nachzulassen.
Da kommt der Einwand: “Mann, ... tausend Visits!? Als würde das die Welt ausmachen. Bilde dir bloß nichts ein. Nimm dich bloß nicht so wichtig, besonders oder einzigartig.
Moooment...!

ICH nehme mich so wichtig, wie ich das in MEINEM Leben nun mal bin. In MEINEM Leben bin ich der Mittelpunkt. Niemand ist wichtiger. Das ist eine Tatsache. Warum?
Wäre ein Anderer wichtiger, würde ich dessen Leben führen und nicht meines. Ich bin überzeugt, dass das dieser Person nicht sonderlich recht wäre. Arbeiten gehen und Geld nach Hause bringen - vielleicht, den Besuch bei den Schwiegereltern am Wochenende - möglicherweise. Den Urlaub auf Hawaii oder die tolle Nacht mit der Geliebten, das erleben die meisten lieber selber.
Also zurück! Besonders? Natürlich bin ich besonders. Ich bin einzigartig. Mich gibt es nur ein einziges Mal unter den Milliarden Einzigartigen und Besonderen (Menschen) auf dieser blauen Kugel.
Was hat das mit Verantwortung zu tun? Das klingt eher nach Eitelkeit.
Mit Eitelkeit hat das nichts zu tun. Sondern mit der Anerkennung der Anderen in IHRER Einzigartigkeit, IHRER Besonderheit. Das was mich selbst zu einem Individuum macht, betrifft nur MICH und MEINE Welt. Meinungen, Ideen und Kommentare, die ich in die (Blog)-Welt hinausposaune, betreffen aber EUCH alle. Und da fängt für mich die Verantwortung an.
Jeder Gedanke, jede Idee und jede Meinung, die ich in die Welt setze, hat Konsequenzen. ALLES, was ich tue, hat Konsequenzen. Zwar bin ich in meiner Welt der Größte und der Tollste, durch das Aussprechen von Gedanken und Ausführen von Handlungen nehme ich jedoch Einfluss auf die Welten ANDERER. Ich vertraue darauf, dass IHR Eigentümer und auch Besitzer EURER Welt seid und euch gegen meine Einflüsse verteidigen könnt, sofern euch diese nicht behagen.
Aber dennoch besteht die Gefahr, dass ich mit einer unbedachten Aussage eine andere Welt in ihren Grundfesten erschüttere oder mit einer Idee das Gefüge ganzer Weltengemeinschaften aus den Angeln hebe. Je größer meine Lesergemeinschaft wird, desto größer meine Verantwortung - nicht nur meinen Lesern, sondern auch mir gegenüber. Wenn ein Gedanke, den ich hier schreibe oder sonst wie veröffentliche nur einen einzigen Leser infiziert, und dieser setzt eine Handlung, die Einfluss auf MEINE Welt hat, habe ich Konsequenzen verursacht. Die möchte ich vielleicht gar nicht tragen. Oder vielleicht will ich nicht, dass die Welt eines Anderen aus den Fugen gerät.
Wenn ich jedoch darüber nachdenke, dann WILL ich manche Welten doch ins Wanken bringen. Jene Welten, die auf Dummheit aufgebaut sind oder aus Ignoranz bestehen. Jene Welten, in denen die Bewohner nur noch nachplappern, ohne selber nachzudenken. Ich will jene Welten zum Einsturz bringen, deren Kruste aus Frust und Verzweiflung den besonderen, einzigartigen Kern zu zerquetschen droht.
Ich will, dass ihr da draußen über jeden einzelnen meiner Gedanken, seien sie banal oder unsinnig, nachdenkt. Es ist nicht alles wichtig, was ich denke - aber die Gedanken, die ihr euch selber darüber macht, sind es. Nicht weil ICH so, so toll oder so besonders bin, sondern weil IHR es seid. IHR habt es euch verdient, EURE Welt besser zu machen.
Und wenn ich dazu beitragen kann, dann trage ich die Verantwortung und die Konsequenzen gerne.
Kommentar veröffentlichen